Mehr
    ÖKOLOGIE: Lebendiges Wasser (dir: Pavel Borecký) Eine Umwelt-Zeitbombe tickt in einem der wasserärmsten Länder der Erde.
    WEIBLICHE STIMMEN: Nouras Traum / Lina aus Lima (Regie: Hinde Boujemaa / Marìa Paz Gonzàlez) Neue Ausdrucksformen und Filmsprachen unterscheiden zwei Filme vom 30. afrikanischen, asiatischen und lateinamerikanischen Filmfestival
    PALÄSTINA: 200 Meters (dir: Ameen Nayfeh) Minuten werden zu Stunden, wenn sie nach Beruf getrennt sind.
    GESCHICHTE: Ski (Regie: Manque La Banca) Manque La Banca Ski platziert den Zuschauer in arabesken Labyrinthen
    CHINA: Ein Fluss fließt, dreht sich, löscht, ersetzt (dir: Shengze Zhu) Wuhan, das Epizentrum von Covid-19, erwacht aus seiner Sperrung, um seine Fahrt als Stadt der Zukunft fortzusetzen.
    FEATURE FILM: Gritt (Regie: Itonje Søimer Guttormsen) Itonje Søimer Guttormsens Gritt wurde mit einer anderen Methode als die meisten Spielfilme gedreht und ist ein faszinierender und selten erfrischender norwegischer Debütfilm.
    Das DOK.fest München gibt Nominierungen für den Eröffnungsfilm und die SOS-Kinderdörfer bekannt Die Ausgabe 2021 des DOK.fest München wird mit Daniel Sagers Behind the Headlines eröffnet. Der Film ist ein Blick in die verborgene Welt von #investigative ...
    Das Thessaloniki Documentary Festival eröffnet Einreichungen für den neuen Podcast-Programmbereich Das 23. Thessaloniki Documentary Festival hat Einreichungen für Podcaster aus #Griechenland und dem Ausland eröffnet. Das Festival wird eines der ersten sein, das ...
    61. Krakauer Filmfestival kündigt internationalen Dokumentarfilmwettbewerb an Das 30. Krakauer Filmfestival, das vom 6. Mai bis 2021. Juni 61 stattfindet, hat die Titel seines internationalen Dokumentarfilmwettbewerbs enthüllt. Das Neueste...
    IDFA passt Programm- und Preisstruktur an Das Internationale Dokumentarfilmfestival Amsterdam (IDFA) hat im Vorgriff auf seine Ausgabe 2021 eine überarbeitete Programmstruktur eingeführt. Zwei Hauptwettbewerbe werden bei ...
    EDITORIAL: Die neuen Anarchisten Kann ein Filmregisseur Freiheit und Solidarität verbinden?
    VISIONEN DU RéEL: «Das Festival ist immer noch eine wirklich große, leistungsstarke Maschine, wenn Sie es richtig machen» Künstlerische Leiterin Emilie Bujès spricht mit Modern Times Review über die 52. Ausgabe des Festivals.
    INTERVIEW: «Wir suchen einfach gute Filme» Andrea Prenghyová, Projektleiterin von dok.incubator, spricht mit Modern Times Review auf der Werkstatt 2021.
    DIRECTOR: Karel Vachek: Filme müssen dich nur zum Lachen bringen! Karel Vachek ist gerade gestorben, deshalb veröffentlichen wir dieses Interview. Fünfzig Jahre nach dem Prager Frühling und dreißig Jahre nach der Samtenen Revolution blickte er auf die Entwicklung unserer Gesellschaft zurück und prognostizierte eine Transformation zur direkten Demokratie.
    GESELLSCHAFT: Der Maulwurfsagent (dir: Maite Alberdi)
    Maite Alberdis Film berührt geschickt ein heikles Thema und lädt uns mit Mitgefühl und Zärtlichkeit ein, über Isolation, die Strenge der patriarchalischen Gesellschaft und die Organisation von Arbeit und Familie nachzudenken.
    STEUERN: Ihre Mütter (dir: Asia Dér,…)
    Im zunehmend autoritären Ungarn sehen sich zwei Frauen bei der Adoption eines jungen Roma-Kindes mehreren Schwierigkeiten gegenüber.
    GESELLSCHAFT: Damen (dir: Yann Arthus-Bertrand,…)
    Damen ist die Fortsetzung von Yann Arthus-Bertrands Panorama-Porträt der Menschheit, das sich diesmal auf den weiblichen Teil der Weltbevölkerung konzentriert.
    MISSBRAUCH: Im Netz erwischt (dir: Vit Klusák,…)
    In einem radikalen psychosozialen Experiment wird der Umfang des Online-Kindesmissbrauchs in der Tschechischen Republik aufgedeckt.

    BEWERTUNGEN

    STEUERN: Nicht teilen (dir: Anders Hammer)
    (Nominiert für Oscar!) Ein kurzer, aber weitreichender Einblick in die Proteste von Hongkong im Jahr 2019, als Demonstrationen zu Konflikten eskalieren.
    POLIZEI: Zufällige Patrouille (dir: Yohan Guignard)
    Der Alltag eines Polizeibeamten aus Oklahoma.
    GESELLSCHAFT: Venice Beach, CA. (Regie: Marion Naccache)
    Mit einem Land und einer Nachbarschaft, die sich auf seltsame und beängstigende Weise verändern, drücken die Einwohner von Venice Beach, Kalifornien, ihre Ansichten über die Welt aus.
    KONFLIKT: Ayouni (dir: Yasmin Fedda)
    Die Entführungen und das Verschwinden von über 100,000 Syrern zeigen einen weiteren Aspekt einer grausamen Kriegsstrategie.
    MIGRANTEN: Das neue Evangelium (Regie: Milo Rau)
    Zurück zu den Ursprüngen des Evangeliums und Inszenierung als Passionsspiel für die Rechte von Migranten.
    STEUERN: Mut (dir: Aliaksei Paluyan)
    Der mutige und friedliche Widerstand eines unterirdischen Theaters vor und während der Proteste gegen die belarussischen Präsidentschaftswahlen.
    AI: Codierte Vorspannung (dir: Shalini Kantayya)
    Der Fallout der Entdeckung des MIT Media Lab-Forschers Joy Buolamwini, dass die Gesichtserkennung dunkelhäutige Gesichter nicht genau sieht.
    ISRAEL: Die ersten 54 Jahre - Ein abgekürztes Handbuch für die militärische Besetzung (dir: Avi Mograbi)
    Ein Einblick in die Funktionsweise einer ausländischen Besatzung und die dahinter stehende Logik.
    KORRUPTION: Es war einmal in Venezuela (Regie: Anabel Rodríguez Ríos)
    Politische Turbulenzen und ökologische Katastrophen treffen im existenziellen Überlebenskampf Venezuelas aufeinander.
    IRAN: Coup 53 (dir: Taghi Amirani)
    Seit Jahrzehnten versteckt, nie zuvor gesehen, führt Archivmaterial zu explosiven Enthüllungen über den Sturz der iranischen Regierung.
    DROGEN: Die Winde des Wandels (dir: Kieran Kolle)
    Vielleicht sind es die Gegner der norwegischen Drogenreform, die sich The Winds of Change ansehen sollten, das drei Aktivisten der Association for Human Drug Policy folgt.
    STEUERN: Der Dissident (Regie: Bryan Fogel)
    Im Oktober 2018 trat der Journalist der Washington Post, Jamal Khashoggi, in das saudische Konsulat in Istanbul ein und kam nie heraus. Seine Verlobte und eine internationale Gemeinschaft von Dissidenten mussten Hinweise auf seinen Mord zusammenstellen.
    Alternatives Denken für eine bessere Welt Kooperation statt Konfrontation bleibt wichtig, wie ich in einigen kürzlich erschienenen Artikeln besprochen habe, in denen auf die gute Arbeit der Welt Bezug genommen wird ...
    BESCHLEUNIGUNG: Eine liberale Linke? Mehrere Denker glauben, dass es einer eher selbstgefälligen Linken möglich ist, durch Kapitalismus und Technologie eine bessere und freiere Zukunft zu gestalten.
    SONNENTANZ: Sundance 2021: Zwei preisgekrönte Dokumentarfilme zeigen uns, wie Mut aussieht Wir schauen uns zwei Gewinner des Dokumentarfilms des Sundance-Festivals an und fragen uns, was nach dem (größtenteils) virtuellen Festival seines Jahres möglicherweise einen Standard für solche Ereignisse nach der Pandemie gesetzt hat. Was wird bleiben und was wird gehen?
    WEBINAR: Das FIFDH Impact Day Lab beleuchtet das Filmemachen im Bereich Menschenrechte Der branchenorientierte Aspekt des FIFDH-Programms war Gegenstand einer umfassenden Online-Veranstaltung: «Filmen für Menschenrechte»
    GENDER: Gute Frau, weise Mutter (Autor: Anne-Stine Johnsbråten) Ein exklusiver Einblick in die verschiedenen Rollen japanischer Frauen in der Gesellschaft.
    ART: Konfliktästhetik: Künstlerischer Aktivismus und die Öffentlichkeit (Autor: Oliver Marchart) Obwohl viele der heutigen Gönner Kunst als riesige Werbesäule nutzen, was kann Kunst dann noch tun, wenn Politiker lügen?
    MEDIA: Das Medienmanifest (auth: Justin Schlosberg,…) Profilerstellung, Informationskontrolle, verhaltensregulierende Nudges und der Verkauf personenbezogener Daten sollten sich als Realität erweisen und nicht als Realisierung des Internets als publizistisches Netzwerk.
    SPÄTE MODERNITÄT: Die Unkontrollierbarkeit der Welt (Autor: Hartmut Rosa) Die Menschen gewinnen heute immer mehr Kontrolle über ihre Umgebung - verlieren aber den Kontakt zur Welt. Wo liegt die Grenze für Messungen, Qualitätssicherungen, Quantifizierungen und bürokratische Routinen?
    COVID-19: Alles muss sich ändern!: Die Welt nach Covid-19 (auth: Renata Avila,…) Eine Ansammlung einflussreicher Stimmen aus der ganzen Welt, um die fortschrittlichen Möglichkeiten nach COVID-19 abzuwägen.
    DOK.REVUE: Frauen auf Frauen (Autor: Barbora Baronová) Eine Reflexion über weibliche Dokumentarfilmer, inspiriert von Barbora Baronovás Buch Frauen auf Frauen.
    SOZIALER WANDEL: Geschichtenbewegungen: Wie Dokumentarfilme Menschen stärken und sozialen Wandel anregen (Auth: Caty Borum Chattoo) Grundlegende Lektüre für alle, die besser verstehen wollen, was unsere Zeit zum goldenen Zeitalter des Dokumentarfilms macht
    TRUMPISMUS: Überlebende Autokratie (auth: Masha Gessen) Ein Leitfaden zum Verstehen, Widerstehen und Erholen von der turbulenten Präsidentschaft von Donald Trump.
    Herbst 2020
    Klicken Sie hier, um das PDF zu lesen, wenn Sie Abonnent sind
    Sommer 2020
    Klicken Sie hier, um das PDF zu lesen, wenn Sie Abonnent sind
    Frühling 2020
    Klicken Sie hier, um das PDF zu lesen, wenn Sie Abonnent sind
    Fallen 2019
    Klicken Sie hier, um das PDF anzuzeigen, wenn Sie Abonnent sind
    Frühling 2019
    Klicken Sie auf den Link unten
    Fallen 2018
    Klicken Sie auf den Link unten
    X