Artikel lesen ...

    Filmschnitt – klassisch oder nicht?

    Leitartikel: Nach 40 Jahren als Filmeditor hat Niels Pagh Andersen nun ein inspirierendes Buch in Kombination mit Videointerviews mit 8 Filmemachern geschrieben. Was hat er auf dieser langen Reise gelernt?

    Ordnung im Chaos – Storytelling und Schnitt im Dokumentarfilm
    Autor: Niels Pagh Andersen
    , Dänemark

    Der dänische Filmeditor Niels Pagh Andersen (1958–) reflektiert in seinem neuen Buch, Ordnung im Chaos – Storytelling und Schnitt im Dokumentarfilm, über seine 40 vergangenen Arbeitsjahre.

    Als er fünfzehn war, fing er an, den Film zu lieben, tat alles, um Cutter zu werden, wurde dann mit Spielfilmen erfolgreich, gefolgt von einem persönlichen Niedergang. Wie eine klassische Filmerzählung – er erhob sich wieder von unten, umgeben von Bierflaschen – fand die Magie in Dokumentarfilmen wieder. Wie er in seinem Buch beschreibt, in dem es sowohl um Filmschnitt als auch um das Leben selbst geht, sehnen sich die Menschen danach, die Welt und uns selbst zu verstehen.

    Pagh Andersen ist heute ein Meister des Schnitts. Mit 250 Filmen im Rücken wurde er auch Professor und lehrte an der Norwegischen Filmschule – die (zusammen mit anderen) dieses Buch unterstützte. Ordnung im Chaos wird auch als E-Book mit Videointerviews von acht Regisseuren und Auszügen des Films erstellt, den er mit ihnen zusammengeschnitten hat.

    The Act of Killing, ein Film von Joshua Oppenheimer

    Klassische Dramaturgie

    Obwohl er selbst nicht akademisch im Lektorat ausgebildet ist, vermittelt Pagh Andersen viele Einsichten. Lassen Sie mich einige zusammenfassen: Eine Geschichte hat ein Wer, Was, Wo, . . .

    Lieber Leser. Um weiter zu lesen, erstellen Sie bitte Ihr kostenloses Konto mit Ihrer E-Mail,
    or login wenn Sie sich bereits registriert haben. (klicken Sie auf Passwort vergessen, falls nicht in einer E-Mail von uns).
    A Abonnement kostet nur 9€

    Truls Liehttp: /www.moderntimes.review/truls-lie
    Chefredakteur, Modern Times Review.

    Mehr interessante Produkte:VERBINDUNG
    Ihnen empfohlen

    EDITORIAL: Filmschnitt – klassisch oder nicht?Nach 40 Jahren als Filmeditor hat Niels Pagh Andersen nun ein inspirierendes Buch in Kombination mit Videointerviews mit 8 Filmemachern geschrieben. Was hat er auf dieser langen Reise gelernt?
    TECHNOLOGIEN: Der Feind kennt das SystemManipulation von Ideen, Menschen und Einflüssen nach der Aufmerksamkeitsökonomie.
    GESUNDHEITSWESEN: Eine Wirtschaft der VerlassenheitIst die Neuinstallation von Empathie die einzige Lösung für die aktuelle Krise der Gesellschaft in Bezug auf die Fürsorge?
    GENRE: Der Reiz der Arbeit als Prozess und VergnügenIn einem köstlich geschriebenen Buch beschreibt, seziert und benennt Salomé Aguilera Skvirsky ein visuelles Genre, das wir alle kennen, dessen volles Potenzial und seine Auswirkungen jedoch noch nicht erkannt haben.
    GENDER: Der Standpunkt japanischer FrauenEin exklusiver Einblick in die verschiedenen Rollen japanischer Frauen in der Gesellschaft.
    ART: Das Verhältnis zwischen Kunst und PolitikObwohl viele der heutigen Gönner Kunst als riesige Werbesäule nutzen, was kann Kunst dann noch tun, wenn Politiker lügen?
    - Werbung -
    X