Die syrische Intelligenz beobachtet die Zerstörung ihrer Heimat

SYRIEN: Wie überlebt man in Kriegszeiten? Durch Vergessen oder Erinnern...?

Unser Gedächtnis gehört uns beginnt mit einem generischen Zitat von George Orwell. «Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft: Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.» Wir haben schon so oft allgemeine Aphorismen aus dem Jahr 1984 gehört, die so viele Szenarien kritisieren, dass die Anwendung eines solchen Zitats auf den syrischen Demozid eine lächerliche Minimierung an der Grenze ist. Assads Syrien ist so viel schlimmer als ein Orwell-Zitat.

Nach den neuesten UN-Statistiken wurden in Syrien seit 300,000 mehr als 2014 Menschen getötet. Die Zahl der Todesopfer beträgt vermutlich näher an 600,000 – viel, viel mehr als die Todesfälle, die Orwell je erlebt hat Spanien, zum Beispiel. Es gibt a weitere 5.6 Millionen registrierte Flüchtlinge.

Unser Gedächtnis gehört uns, ein Film von Rami Farah
Unser Gedächtnis gehört uns, ein Film von Rami Farah

Absichtserklärung

Es wird langsam klar, dass dieses einleitende Orwell-Zitat weniger ein Bezugsrahmen ist, um das Engagement eines internationalen Publikums zu fördern (was ich sicher auch ist), sondern auch eine Absichtserklärung. Diese Gruppe von vier Männern, denen es gelungen ist, ihre Heimat zu verlassen, möchte die Erzählung, die ihnen während der Zeit verwehrt wurde, zurückgewinnen und verjüngen. . .

- Werbung -

Lieber Leser. Um weiter zu lesen, erstellen Sie bitte Ihr kostenloses Konto mit Ihrer E-Mail,
or login wenn Sie sich bereits registriert haben. (klicken Sie auf Passwort vergessen, falls nicht in einer E-Mail von uns).
A Abonnement kostet nur 9€

LIEBER LESER.
Was ist mit Abonnement, für vollen Zugriff und 2-3 Druckexemplare pro Jahr per Post?
(Modern Times Review ist eine gemeinnützige Organisation und freut sich sehr über die Unterstützung unserer Leser.) 

Aliide Naylorhttps://www.bloomsbury.com/uk/the-shadow-in-the-east-9781788312523/
Aliide Naylor ist ein britischer Journalist und Herausgeber sowie Autor von "Der Schatten im Osten: Wladimir Putin und die Neue Baltische Front" (IB Tauris). Ihre Arbeiten wurden unter anderem bei Vice, The Guardian und Politico Europe veröffentlicht. Sie twittert: @Aliide_N

Branchen-News

Cinéma du réel gibt eine Vorschau auf das Programm der 44. FestivalausgabeNach den beiden Online-Ausgaben will das 44. Cinéma du Réel mit Gästen, Events und...
FIPADOC schließt Programm für 2022 abFIPADOC hat die restlichen fast 200 Titel für seine vierte Ausgabe veröffentlicht, die von...
DocPoint verlegt das Festival 2022 komplett onlineDer ursprüngliche Plan für #DocPoint 2022 war ein Hybrid-Event. Aufgrund der aktuellen #COVID-19-Einschränkungen in...
ARBEIT: All-In (R: Volkan Üce)Eine neue Welt bunter Bikinis und intensiver Ansprüche eröffnet sich zwei schüchternen jungen Männern, die in einem All-Inclusive-Hotel an der türkischen Riviera arbeiten.
IDENTITY: Travesti Odyssee (Regie: Nicolas Videla)Die letzten Tage von Chiles radikalem Cabaret Travesía Travesti, verwoben mit tagelangen Protesten, zeigen, wie wichtig es ist, dass die Trans-Community aufsteht, um ihre eigenen Geschichten zu erzählen.
BEIRUT: Beirut: Auge des Sturms (R: Mai Masri)Vier progressive Frauen dokumentieren die Aufstände von Beirut 2019 bis zum Ausbruch von Covid-19.
GERECHTIGKEIT: Der ewige Gefangene (Regie: Alex Gibney)Zwanzig Jahre später wurde der erste hochrangige Häftling in Guantánamo Bay noch nie eines Verbrechens angeklagt oder durfte seine Inhaftierung anfechten.
SYRIEN: Unser Gedächtnis gehört uns (R: Rami Farah)Wie überlebt man in Kriegszeiten? Durch Vergessen oder Erinnern...?
UMGEBUNG: Meduse (Regie: Chloé Malcotti)Wie belgische Chemieunternehmen einem italienischen Küstendorf Wohlstand und Umweltverschmutzung brachten.
X