Artikel lesen ...

    «Die Nordischen Filmtage sind ein Publikumsfestival im besten Sinne des Wortes»

    Nordische Filmtage Lübeck: Intendant Thomas Hailer über Herausforderungen, Trends und aktuelle Erfahrungen der Nordischen Filmtage Lübeck.

    Die 63rd Nordische Filmspannung Lübeck findet vom 3. – 7. November 2021 in Lübeck statt.

    Die Nordischen Filmtage Lübeck haben eine der längsten Traditionen aller Filmfestivals weltweit. Es ist das einzige Festival in Deutschland und das einzige auf dem europäischen Kontinent, das sich ganz der Präsentation von Filmen aus Nord- und Nordosteuropa widmet. Auf dieser sechstägigen Veranstaltung werden alljährlich Anfang November Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden präsentiert.

    Modern Times Review sprach mit der künstlerischen Leiterin der Nordischen Filmtage Lübeck Thomas Hailer zu den Herausforderungen, Trends und aktuellen Erfahrungen der Nordischen Filmtage Lübeck.

    Wie definieren Sie die Rolle des künstlerischen Leiters des Filmfestivals? Wie gehen Sie persönlich mit Ihrer Verantwortung als Einheit um?
    Ich bin für den künstlerischen Inhalt des Festivals verantwortlich. Dies bedeutet in erster Linie die Auswahl der Filme für die Spielfilm- und Dokumentarfilmwettbewerbe. Natürlich stehe ich im ständigen Austausch mit den Programmierern der anderen Sektionen. So entsteht im Laufe des Prozesses ein konsistentes Gesamtprogramm mit zahlreichen formalen und thematischen Querbezügen.

    Von besonderer Bedeutung für uns alle ist die gezielte Ansprache des jungen Publikums, dem hier in Lübeck ein eigener Bereich gewidmet ist und dem zwischen den Festivalausgaben mit zahlreicher Beteiligung zusätzliche Anreize zu einem Kinobesuch gegeben werden. . .

    Lieber Leser. Um weiter zu lesen, erstellen Sie bitte Ihr kostenloses Konto mit Ihrer E-Mail,
    or login wenn Sie sich bereits registriert haben. (klicken Sie auf Passwort vergessen, falls nicht in einer E-Mail von uns).
    A Abonnement kostet nur 9€

    Steve Rickinson
    Kommunikationsmanager und Branchenredakteur bei Modern Times Review.

    Branchen-News

    IDFA gibt Hauptwettbewerbsliste bekannt; Eröffnungsfilm für die 34. AusgabeDie 34. Ausgabe des International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA) ist noch etwas mehr als zwei Wochen entfernt. Heute künstlerisch...
    Ji.hlava IDFF 2021: Die kompletten GewinnerBei der Abschlusszeremonie am Samstag gab das Ji.hlava International Documentary Film Festival die Gewinner seiner 25. Ausgabe bekannt, die physisch...
    Doclisboa 2021: Die kompletten GewinnerDoclisboa hat die Gewinner für seine 25. Ausgabe bekannt gegeben, die vom 21. - 31. Oktober 2021 physisch stattfindet.Internationaler Wettbewerb City of...
    KONFLIKT: Unser Gedächtnis gehört uns (R: Rami Farah)Wie überlebt man in Kriegszeiten? Durch Vergessen oder Erinnern...?
    UMGEBUNG: Meduse (Regie: Chloé Malcotti)Wie belgische Chemieunternehmen einem italienischen Küstendorf Wohlstand und Umweltverschmutzung brachten.
    GERECHTIGKEIT: Richter unter Druck (R: Kacper Lisowski)Polens populistischer Albtraum, gesehen durch den beispiellosen Druck auf Richter, steht jetzt in einem EU-Staat, der schnell zum Ausgestoßenen wird.
    BEIRUT: Krake (Regie: Karim Kassem)Stille und Wiedergeburt sind ein nachdenkliches Zeugnis der Nachwirkungen der gewaltigen Explosion von Beirut.
    KONFLIKT: Dunkelheit dort und nichts mehr (R: Tee Tupajic)Die Suche einer Bosnierin nach Antworten in einem verdunkelten Theater.
    CINEMA: Die Geschichte des Bürgerkriegs (R: Dziga Vertov)Für immer verloren gedacht, wird Dziga Vertovs Archiv des russischen Bürgerkriegs von 1921 100 Jahre später endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    - Werbung -

    Mehr interessante Produkte:VERBINDUNG
    Ihnen empfohlen

    X