Artikel lesen ...

    Die kommenden Jahre

    GESELLSCHAFT: Maite Alberdis Film berührt geschickt ein heikles Thema und lädt uns mit Mitgefühl und Zärtlichkeit ein, über Isolation, die Strenge der patriarchalischen Gesellschaft und die Organisation von Arbeit und Familie nachzudenken.

    (Übersetzt aus Englisch von Google Gtranslate)

    Sehen Sie sich diesen Film mit freundlicher Genehmigung von an Öse unten (vorbehaltlich verfügbarer Märkte)

    Maite Alberdi ist eine der wichtigsten Lateinamerikanisch Stimmen im Dokumentarfilmbereich. 2011 debütierte sie mit Der Rettungsschwimmer (El Salvavidas). Mit Teezeit (La Once) 2014 erhielt sie mehr als 12 internationale Auszeichnungen und eine Nominierung für den besten iberoamerikanischen Film bei den Goya Awards 2016. Ihr letzter Film Die Erwachsenen (Los Niños) erhielt 10 internationale Auszeichnungen, darunter bei DocsBarcelona. Der vorliegende Dokumentarfilm Der Maulwurfsagent (El Agente Topo) wurde bereits unter der Schirmherrschaft des Best Pitch at geboren IDFA im Jahr 2017 und wurde in diesem Jahr 2020 bei der veröffentlicht Sonnentanz Weltkino-Dokumentarfilmwettbewerb.

    Mit dem Format spielen

    Der Maulwurfsagent ist eine Fiktion, die mit dem Dokumentarfilmformat spielt, oder ein Dokumentarfilm, der mit einer fiktiven Handlung zusammengefügt ist. Es ist eine stilvolle Kombination aus Beobachtungsdokumentation und film noir, aber es ist auch eine zarte Ausrede und erschütternd . . .

    Lieber Leser. Um weiter zu lesen, erstellen Sie bitte Ihr kostenloses Konto mit Ihrer E-Mail,
    or login wenn Sie sich bereits registriert haben. (klicken Sie auf Passwort vergessen, falls nicht in einer E-Mail von uns).
    A Abonnement kostet nur 9€

    Marc Molas Carolhttp://www.tostadero.es
    Spanischer Redakteur bei Modern Times Reviewund katalanischer Musikproduzent mit Sitz in Barcelona.
    Das 24. Thessaloniki Documentary Festival gibt die Aktivitäten von Agora Docs und die Einreichungsfristen bekanntAgora Docs kehrt zum kommenden 24. Thessaloniki Documentary Festival zurück, das vom 10. bis 20. März 2022 stattfindet. #Agora Docs# selbst wird...
    IDFA 2021: Die kompletten GewinnerDie 34. Ausgabe #IDFA gab die Gewinner der Wettbewerbsprogramme während der IDFA 2021 Preisverleihung bekannt. Die Zeremonie...
    ChileDoc setzt auf IDFA mit einer vielfältigen Auswahl an chilenischen ProduktionenDas 34. Internationale Dokumentarfilmfestival Amsterdam startet vom 17. - 28. November 2021. Mit der weltweiten Dokumentarfilmindustrie...
    KONFLIKT: Unser Gedächtnis gehört uns (R: Rami Farah)Wie überlebt man in Kriegszeiten? Durch Vergessen oder Erinnern...?
    UMGEBUNG: Meduse (Regie: Chloé Malcotti)Wie belgische Chemieunternehmen einem italienischen Küstendorf Wohlstand und Umweltverschmutzung brachten.
    GERECHTIGKEIT: Richter unter Druck (R: Kacper Lisowski)Polens populistischer Albtraum, gesehen durch den beispiellosen Druck auf Richter, steht jetzt in einem EU-Staat, der schnell zum Ausgestoßenen wird.
    BEIRUT: Krake (Regie: Karim Kassem)Stille und Wiedergeburt sind ein nachdenkliches Zeugnis der Nachwirkungen der gewaltigen Explosion von Beirut.
    KONFLIKT: Dunkelheit dort und nichts mehr (R: Tee Tupajic)Die Suche einer Bosnierin nach Antworten in einem verdunkelten Theater.
    CINEMA: Die Geschichte des Bürgerkriegs (R: Dziga Vertov)Für immer verloren gedacht, wird Dziga Vertovs Archiv des russischen Bürgerkriegs von 1921 100 Jahre später endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    - Werbung -

    Mehr interessante Produkte:VERBINDUNG
    Ihnen empfohlen

    X