Artikel lesen ...
    Home Bücher

    Bücher

    Das Netz der Bedeutung

    GESELLSCHAFT: Ich bin, weil du bist – ein Buch, das ein kohärentes und integriertes Weltbild bietet, das auf Verbundenheit basiert

    Die geheime Macht: Warum sie Julian Assange und WikiLeaks zerstören wollen (Il potere segreto: Perché vogliono distruggere Julian Assange e WikiLeaks)

    GERECHTIGKEIT: Während der US-Auslieferungsappell anhängig ist, sieht sich Wikileaks-Gründer Julian Assange weiterhin mit Missbräuchen und Unregelmäßigkeiten im Kampf um Demokratie und journalistische Integrität konfrontiert.

    Ordnung im Chaos – Storytelling und Schnitt im Dokumentarfilm

    Editorial: Nach 40 Jahren als Filmeditor hat Niels Pagh Andersen nun ein inspirierendes Buch in Kombination mit Videointerviews mit 8 Filmemachern geschrieben. Was hat er auf dieser langen Reise gelernt?

    Der Feind kennt das System

    TECHNOLOGIE: Manipulation von Ideen, Menschen und Einflüssen nach der Aufmerksamkeitsökonomie.

    Die Pflegekrise

    GESUNDHEITSWESEN: Ist die Neuinstallation von Empathie die einzige Lösung für die aktuelle Krise der Gesellschaft in Bezug auf die Fürsorge?

    Das Prozessgenre. Kino und die Ästhetik der Arbeit

    GENRE: In einem köstlich geschriebenen Buch beschreibt, seziert und benennt Salomé Aguilera Skvirsky ein visuelles Genre, das wir alle kennen, dessen volles Potenzial und seine Auswirkungen jedoch noch nicht erkannt haben.

    Gute Frau, weise Mutter

    GESCHLECHT: Ein exklusiver Einblick in die verschiedenen Rollen japanischer Frauen in der Gesellschaft.

    Konfliktästhetik: Künstlerischer Aktivismus und die Öffentlichkeit

    KUNST: Obwohl viele der heutigen Gönner Kunst als riesige Werbesäule nutzen, was kann Kunst dann noch tun, wenn Politiker lügen?

    Das Medienmanifest

    MEDIA: Profilerstellung, Informationskontrolle, verhaltensregulierende Nudges und der Verkauf personenbezogener Daten sollten sich als Realität erweisen und nicht als Realisierung des Internets als publizistisches Netzwerk.

    Die Unkontrollierbarkeit der Welt

    SPÄTE MODERNITÄT: Die Menschen gewinnen heute immer mehr Kontrolle über ihre Umgebung - verlieren aber den Kontakt zur Welt. Wo liegt die Grenze für Messungen, Qualitätssicherungen, Quantifizierungen und bürokratische Routinen?
    X